Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

Magda Hollander-Lafon

1927 als Kind einer jüdischen Familie in Záhony, Ungarn, geboren. Im April 1944 wurde sie mit 16 Jahren ins Konzentrationslager Ausschwitz-Birkenau deportiert. 350.000 ungarische Juden wurden dort sofort nach ihrer Ankunft umgebracht, darunter auch Magdas Mutter und ihre Schwester. Sie selbst überlebte, studierte und wurde Kinderpsychologin. 1950 wurde sie in Brüssel christlich getauft, empfindet sich gleichzeitig aber auch nach wie vor als Jüdin. 1956 hat sie geheiratet. Sie hat vier Kinder und elf Enkelkinder.
 
Magda Hollander-Lafon

Vier Stückchen Brot

Eine Hymne an das Leben.

Gemeinsam mit ihrer Mutter Esther und ihrer Schwester Irene wird die 16-jährige Magda Hollander 1944 ins KZ Auschwitz-Birkenau deportiert. Drei von 437.403 ungarischen Juden - eine unglaubliche Zahl, ... mehr
144 Seiten 09/2013
nur noch geringe Stückzahl verfügbar

Vier Stückchen Brot (eBook)

Eine Hymne an das Leben.

Gemeinsam mit ihrer Mutter Esther und ihrer Schwester Irene wird die 16-jährige Magda Hollander 1944 ins KZ Auschwitz-Birkenau deportiert. Drei von 437.403 ungarischen Juden - eine unglaubliche Zahl, ... mehr
Seitenzahl der Printausgabe: 144 Seiten 09/2013