Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

Vaterseelenallein (eBook)

Warum Kinder einen Vater brauchen und wohin es führt, wenn er fehlt

Wie viele Menschen sehnen sich nach einem "richtigen" Vater? Mehr als die Hälfte der Kinder wächst mittlerweile in sogenannten "Patchworkfamilien" auf, weil sich die Eltern früh getrennt haben. In anderen Familien ist der Vater kaum ansprechbar, weil er beruflich über alle Maßen eingespannt und ständig unterwegs ist. Vielfach wird die Erziehung der Kinder deshalb den Müttern überlassen.

Jenseits jeglicher Elternromantik analysiert Peter Ballnik den Kern vieler gesellschaftlicher Probleme. Denn wem das väterliche Vorbild fehlt, der hat es schwer im Leben. Und es zeigt sich, dass viele, die ohne einen richtigen Vater aufgewachsen sind, oftmals in große Konflikte geraten - es fehlt ihnen einfach ein Korrektiv, ein Wertegerüst, an dem sie sich orientieren können.

Ein Buch mit hoher Relevanz. Thesenstark zeigt Peter Ballnik, auf welchem fatalen Weg wir uns befinden, weil wir dabei sind, die Vaterrolle mehr und mehr zu vernachlässigen.
  • Nr. 814731
  • · Seitenzahl der Printausgabe: 288 Seiten
  • · 03/2014
  • · adeo

Leseprobe

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Kinder, die weder kritik- noch gruppenfähig sind; ein Phänomen, das vielerorts auftaucht. Peter Ballnik kennt dieses Problem und sagt: Eine Ursache sind die fehlenden Väter. Er schreibt in seinem Buch 'Vaterseelenallein' darüber.“ Jesus.ch
  • „Mit Sachverstand und den richtigen Worten erklärt mir Ballnik, warum neben der Mutter eben auch der Vater so wichtig für die gesunde Entwicklung eines Kindes ist. Es gibt eben doch Aufgaben in der Erziehung, die eine Mutter nicht leisten kann. (...) Der Autor ist an einigen Stellen provokant, fragt nach, ob mit der Emanzipation der Frau nicht die Rolle des Vaters begann unterzugehen. Er schafft es, mich als Leser von der Wichtigkeit seines Themas zu überzeugen. Peter Ballnik ist unmittelbar bis zu den Ursachen der gegenwärtigen Schieflage unserer Gesellschaft und der Gefahr ihres Auseinanderbrechens angelangt. Niemand kann sich diesem Thema entziehen!“ sound7.de, Christian Döring
  • „Das Buch ist keine leichte Kost, sondern ein Fachbuch. Der Leser hört aber zwischen den Zeilen, wie das Kind ihm zuruft: 'Papa, bitte halt mich fest!'“ InSpirit, Adina Muntean
  • „Ballnik hebt hervor, wo Väter als Vorbilder dienen, und stellt männliche Jugendliche aus seiner Praxis vor, die ohne Vater aufgewachsen sind, und was das für diese für Folgen hatte. Er zeigt auf, wie Väter nach dem Zweiten Weltkrieg oft Probleme hatten, eine warmherzige Beziehung zu ihren Kindern aufzubauen, und wie sie auch heute durch fehlende Kommunikation den Draht zu ihrem Nachwuchs verlieren können.“ Preussische Allgemeine Zeitung
  • „Das Buch geht mit den vielschichtigen Problemen, mit denen Familie heute konfrontiert ist, differenziert und pointiert um. Die Vater-Rolle wird historisch eingeordnet, ihre pädagogische Bedeutung gut durchleuchtet.“ Katholische Bildung
  • „Irgendwann im letzten Jahrhundert seien die Väter auf der Strecke geblieben. Mit fatalen Folgen. Jugendkriminalität, Amokläufe, Terror, Betrug und Gier in Wirtschaft und Politik, Suchtverhalten: All dies sei zurückzuführen auf die Abwesenheit starker Väter, die auf Augenhöhe mit den Müttern für die Erziehung ihrer Kinder Sorge tragen.“ Glaube + Heimat

Produktbewertungen

Produktbewertungen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

Ähnliche Produkte finden