Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

Mein unglaubliches Leben mit einem Mann, der sein Gedächtnis verlor...

"Wenn ich morgens aufwache, bin ich fasziniert von der Frau, die neben mir liegt. Sie erscheint mir fremd, aber ich weiß auch, dass wir irgendwie zusammengehören. Was mir Gewissheit gibt, ist das Gefühl in mir, wenn ich sie anschaue."
Theo Jäger

Im Alter von 25 Jahren erleidet Theo Jäger eine massive Gehirnblutung, die nur einer von 10.000 überlebt. Seine Ehefrau Ute glaubt: Theo wird dieser eine sein. Tatsächlich erwacht er aus dem Koma, lernt wieder laufen, lesen, schreiben, rechnen - doch sein Kurzzeitgedächtnis funktioniert nicht. Fortan ist Theos Leben eine Sammlung chaotischer, brisanter und unglaublicher Situationen: Auf welche Tapetenfarbe haben wir uns für die Kinderzimmer geeinigt? Was sollte ich einkaufen? Ute Jäger wird Theos Navigationssystem und sein Kalender.

Dies ist die wahre Geschichte einer Frau, die 25 Jahre lang unbeirrbar an die Heilung ihres Mannes glaubt. Und es ist die Geschichte einer Liebe, die erst durch Theos Erkrankung zu wahrer Tiefe findet. Mit 8-seitigem, farbigem Bildteil.

"Was war unsere Liebe damals noch für ein zartes Pflänzchen, heute fühlt es sich anders an: robuster, widerstandsfähiger."
Ute Jäger
  • Nr. 835040
  • · Gebunden, mit Schutzumschlag, 8 S. Bildteil, 216 Seiten
  • · 02/2015
  • · adeo
ab Lager lieferbar

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
13,99

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Als Ute Jäger von der Arbeit nach Hause kam, fand sie ihren Mann auf dem Fußboden des Badezimmers [...]. Im Krankenhaus stellten die Ärtzte eine massive Blutung im Zentralgehirn fest. Die Überlebenschancen des damals 25-jährigen galten mit 1:10 000 als minimal [...]. Dennoch glaubte Ute Jäger immer an seine Heilung und vermittelt ihrem Mann Hoffnung. Beide müssen 25 Jahre warten, bis das Wunder geschieht.“ Lydia
  • „Mein unglaubliches Leben ... von Ute Jäger und Bettina Klee ist eine wahre, anrührende und spannende Geschichte.“ Gala
  • „Ute Jäger und ihr Mann Theo sind jung verheiratet, als er durch eine Gehirnblutung dauerhaft sein Kurzzeitgedächtnis verliert. Die Ehe hält, doch das Paar lebt fortan in getrennten Welten. Bis er plötzlich geheilt wird.“ Brigitte Woman
  • „Als Ute Jäger ihren Theo nach einem Kollaps aus der Klinik holte, lebte er plötzlich in seiner eigenen Welt. Er wusste nicht, wo er war. Er erkannte niemanden. Er vergaß, ob er seine Medizin genommen hatte. 25 Jahre ging da so - bis ein kleines Wunder geschah.“ Freizeit Revue
  • „Es ist der Stoff, aus dem in Hollywood schon etliche Filme gemacht wurden. Der Held, schwer verletzt, wacht auf und kann sich an nichts erinnern. Er erkennt weder Frau noch Familie... .“ Welt der Woche
  • „Eine unglaubliche und lesenswerte Geschichte. Sie zeigt, wie schnell sich das Leben von einem Moment zum nächsten verändern kann. Sie gibt aber auch Hoffnung und Mut, dass es in schweren Zeiten Lichtblicke geben kann.“ pro kompakt
  • „25 Jahre musste Theo Jäger ohne Kurzzeitgedächtnis leben. Seine Frau Ute war sich ganz sicher, dass er es wieder zurückerlangt.“ Family
  • „Auch ein humorvoller Einblick in die Erlebniswelt eines Menschen, der sich durch den Alltag kämpft ohne Kurzzeitgedächtnis. Aber eine Geschichte mit Happy End.“ hoffen + handeln
  • „Nach intensivem Nachdenken hat Ute Jäger ihr Buch einfach so genannt, wie es war: "Mein unglaubliches Leben mit einem Mann, der sein Gedächtnis verlor und nach 25 Jahren wiederfand." Ein langer Titel für eine lange Geschichte, und doch ist es nicht einmal die ganze.“ WAZ
  • „Nach einer Hirnblutung liegt der Mann von Ute Jäger im Koma. Als er aufwacht, erkennt er sie und die gemeinsame Tochter nicht mehr [...]. Und von Anfang an hat sie die Hoffnung, dass er wieder ganz gesund wird.“ ERF Radio-TV Programm
  • „Das Buch zeigt Utes und Theos Sicht auf ein bewegtes Leben und was der Verlust des Kurzzeitgedächtnisses über einen so langen Zeitraum für eine Familie bedeutet.“ Entscheidung
  • „Ute Jäger weiß heute: Es gibt Wunder - sie durfte eines erleben.“ Münchner Merkur
  • „Ich habe dieses Buch in zwei Tagen durchgelesen und war berührt und erstaunt: über so viel Lebensmut und dass Gott eben nichts unmöglich ist!“ Joyce
  • „Moderiert von der Journalistin Bettina Klee beschreiben Ute und Theo Jäger diese unglaublichen 25 Jahre lebendig und einfühlsam und machen Hoffnung, dass es auch in schweren Zeiten Lichtblicke gibt.“ Sonntagsblatt
  • „Ute Jäger erzählt ihre Geschichte und die ihres Mannes; vieles ist unglaublich, wie es der Buchtitel sagt. Mich haben (wegen einer ähnlichen Erfahrung) besonders die Stellen beeindruckt, wo sie ihre Gewissheit beschreibt, dass gegen den Augenschein alles gut werden würde.“ Lebenslauf
  • „Eine unglaublich hoffnungsvolle Geschichte, die davon berichtet, dass es Wunder tatsächlich gibt.“ Leserstimme
  • „Ein Buch das berührt und staunen läßt. Eine Ehe und Liebe , die beeindruckt.“ Leserstimme
  • „Es ist ein Buch voller Gefühle, tiefer Erkenntnisse und bereichernden Gedanken. Und es ist eine wunderbare Liebesgeschichte.“ Leserstimme

Produktbewertungen

[11]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 11 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

Daniel A., 17.03.2015

Ute Jäger und Bettina Klee ist ein wundervolles Buch gelungen. Es ist von Anfang bis Ende spannend, einfühlsam und stellenweise sehr witzig geschrieben. Die persönliche Geschichte von Ute und Theo Jäger ist sehr berührend und zugleich ermutigend. Es ist die echte Geschichte einer großen Liebe und dem Glauben an ein Wunder. Ich persönlich kann das Buch sehr empfehlen. Auch als Geschenk wird es viele Menschen bereichern. Nicht nur kann es Menschen in schwierigen Lebenslagen Hoffnung schenken sondern auch denjenigen, denen es gut geht eine neue Perspektive schenken. Mir (26 Jahre alt) hat dieses Buch aufgezeigt, dass wir Menschen für so Vieles, z.B. ein funktionierendes Gedächtnis, dankbar sein dürfen. Ich bin davon überzeugt, dass wir ein glücklicheres Menschenleben führen können, wenn wir erkennen wie kostbar auch die scheinbar selbstverständlichen Dinge sind.

 

 

ohne Angabe, 19.03.2015

Eine berührende Geschichte mit Tiefgang. Das Buch hat mich direkt gepackt, konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Kann es nur weiter empfehlen.

ohne Angabe, 21.03.2015

Das Buch ist sehr zu empfehlen. Ein großartiges Zeugnis, authentisch, ehrlich und ermutigend. Mit ganzem Herzen und voller Mitgefühl geschrieben. Es zeigt uns wieder einmal das Gott auch heute noch Wunder tut!

Katja H., 21.03.2015

Selten zuvor hat mich ein Buch so gefesselt, berührt und mich tief in das Geschehen hineingezogen. Viele Begebenheiten haben spontan in mein derzeitiges Leben gesprochen. Es ist unendlich ermutigend, tröstend und hoffnungsbringend für alle Betroffenen, die gleiche Schiksalschläge verkraften müssen, aber auch ein Lichtblick für jene, die vor kleineren alltäglicheren Herausforderungen stehen und die einen Anstoss benötigen, mutig und vertrauensvoll mit Gottes Hilfe Wege zu gehen, um neues Licht am Horizont zu sehen!!! Grosses Kompliment auch an den wunderschönen Schreibstil! DANKE!!!

ohne Angabe, 29.03.2015

Eine wirklich unglaubliche Geschichte! Hat mir auch gezeigt, dass Gesundheit nicht selbstverständlich ist und wir das Leben wirklich genießen sollen! Ein aufmunterndes Buch, welches ich an einem Wochenende durch gelesen habe. Daumen hoch, danke für das schöne Buch

ohne Angabe, 04.04.2015

Danke, dass Ihr Eure „Tür“ so weit geöffnet habt. Gewaltige Stürme habt Ihr durchlebt und trotzdem ist ein Faden des Friedens zu spüren. Der Duft von Liebe, Geduld, Wertschätzung und Hoffnung erfüllt den Raum beim Lesen. Mut und Demut. Danke, für dieses Buch!

ohne Angabe, 06.04.2015

In diesem Buch geht es um ein junges Paar, das gerade ihr erstes Kind bekommen hat. Die Idylle ist nur von kurzer Dauer und die Familie sieht sich mit der lebensbedrohlichen Situation von Theo konfrontiert. Das Buch schildert sehr mitreißend, wie sie als Familie durch diese herausfordernden 25 Jahre gegangen sind und welche Entwicklung jeder einzelne dabei gemacht hat. Ich finde das Buch ist sprachlich sehr ansprechend, humorvoll und spannend geschrieben und man kann sich sehr gut in die Situation von Ute und auch von Theo hineinversetzen. Besonders die eingestreuten Kommentare von Theo lassen einen förmlich in seine "andere" Welt mit dem verlorenen Gedächtnis eintauchen. Dabei versteht man erst mit dem Weiterlesen mehr und mehr die Bedeutung vieler Situationen, was das Ganze umso spannender macht. Theo versteht es gekonnt, die verschiedenen Situationen mit einer gut dosierten Portion Humor zu schildern. Ich habe das Buch förmlich verschlungen.

ohne Angabe, 06.04.2015

Total spannend und mitreißend; klasse, wie die ganze Familie mit dieser enormen Herausforderung umgegangen ist.

ohne Angabe, 03.06.2015

Inhalt:

Im Alter von 25 Jahren erleidet Theo Jäger eine massive Gehirnblutung, die nur einer von 10.000 überlebt. Seine Ehefrau Ute glaubt: Theo wird dieser eine sein. Tatsächlich erwacht er aus dem Koma, lernt wieder laufen, lesen, schreiben, rechnen - doch sein Kurzzeitgedächtnis funktioniert nicht. Fortan ist Theos Leben eine Sammlung chaotischer, brisanter und unglaublicher Situationen: Auf welche Tapetenfarbe haben wir uns für die Kinderzimmer geeinigt? Was sollte ich einkaufen? Ute Jäger wird Theos Navigationssystem und sein Kalender. Dies ist die wahre Geschichte einer Frau, die 25 Jahre lang unbeirrbar an die Heilung ihres Mannes glaubt. Und es ist die Geschichte einer Liebe, die erst durch Theos Erkrankung zu wahrer Tiefe findet.

 

„Was war unsere Liebe damals noch für ein zartes Pflänzchen, heute fühlt es sich anders an: robuster, widerstandsfähiger.“ Ute Jäger

 

„Wenn ich morgens aufwache, bin ich fasziniert von der Frau, die neben mir liegt. Sie erscheint mir fremd, aber ich weiß auch, dass wir irgendwie zusammengehören. Was mir Gewissheit gibt, ist das Gefühl in mir, wenn ich sie anschaue.“ Theo Jäger

 

Dank einer Leserunde durfte ich „Mein unglaubliches Leben mit einem Mann, der sein Gedächtnis verlor und nach 25 Jahren wiederfand“ lesen.

 

Das über 200 Seiten starke Buch habe ich innerhalb kürzester Zeit verschlungen und die Erlebnisse von Ute und Theo Jäger haben mich zutiefst berührt.

 

Das Ehepaar Jäger ist noch nicht lange verheiratet, sie sind erst vor kurzer Zeit Eltern einer kleinen Tochter geworden und das Leben scheint mit allen Möglichkeiten direkt vor ihnen zu liegen. Theo fällt eines Morgens im Badezimmer einfach um und seine Frau findet ihn erst über sieben Stunden später. Die Schockdiagnose: Gehirnblutung, die Überlebenschancen: denkbar schlecht.

 

Ute Jäger glaubt fest daran, dass ihr Mann wieder gesund werden wird. Die Kraft für diese Überzeugung gibt ihr auch ihr tief verwurzelter Glaube und tatsächlich: Theo überlebt und wacht aus dem Koma auf. Mit langsamen Schritten tastet er sich zurück ins Leben, doch sein Kurzzeitgedächtnis bleibt geschädigt.

 

Im Buch kommen Ute und Theo Jäger sowie Bettina Klee, eine Journalistin zu Wort. Das Ehepaar schildert, jeder für sich, sein subjektives Erleben und die Co-Autorin bringt das Ganze aus der Position einer Beobachterin zusammen.

Mir haben diese Sichtwechsel und unterschiedlichen Blickwinkel sehr gut gefallen.

 

Eine unglaublich hoffnungsvolle Geschichte, die davon berichtet, dass es Wunder tatsächlich gibt.

ohne Angabe, 13.07.2015

Das Buch lest sich leicht lesen und hat mich sehr berührt.

Zu Wort kommen beide Partner und der Erzähler.

Die Geschichte ist einzigartig und geht unter die Haut.

Meiner Meinung nach sehr lesenswert.

Ähnliche Produkte finden