Warenkorb wird geladen...

INFOS


Ich will das Leben küssen!

Wer einmal tot war, weiß, wie schön das Leben ist.

Margarethe Schreinemakers, eine der bekanntesten deutschen Talkmasterinnen, erzählt aus ihrem bunt schillernden Leben. Hautnah, offen und in einer unnachahmlich frechen Sprache. Obwohl sie große Erfolge feiern konnte, ist für sie keineswegs alles glattgegangen.

"Wer einmal tot war, weiß, wie schön das Leben ist!" lautet ihr Credo. Acht Minuten lang stand ihr Herz still. Ihr heutiger Mann Jean-Marie rettete ihr das Leben. Danach kamen die Panikattacken. Schließlich fand sie einen Weg, die Angst in den Griff zu bekommen und nach vorne zu schauen. Dabei entdeckte sie ganz neue Seiten an sich. Heute entwirft Margarethe Schreinemakers farbenfrohe Möbel. Und ihr großes Glück ist es, wenn es ihr wieder einmal gelingt, Hunde aus Mallorcas Tierheimen zu retten.

Ein Mut machendes Buch, ein Ratgeber im besten Sinne - geschrieben von einer Frau, die sagt: "Ich will das Leben küssen!"

Mit fast 100 Fotos und mit Messerschnitten von Martin Glomm.
weiterlesen
  • Nr. 835070
  • · Schutzumschl., viele Fotos & Illustrationen, 288 Seiten
  • · 09/2015
  • · adeo
ab Lager lieferbar

Video

Video

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
14,99 €
Margarethe Schreinemakers
Ich will das Leben küssen! (eBook)
Nr. 814753
Download

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Wer einmal tot war, weiß das Leben noch mehr zu schätzen. Vor sechs Jahren erlitt Margarethe Schreinemakers (57) bei einer Joggingrunde mit ihrem Mann Jean-Marie einen Herzstillstand. 'Mein letzter Satz an ihn war: Halt mich fest, mir wird schwindlig'. Danach hatte er acht Minuten lang eine tote Frau im Arm. Aber er hat zum Glück sofort gehandelt', erzählte sie gestern bei der Präsentation ihres neuen Buches 'Ich will das Leben küssen'.“ BILD
  • „Margarethe Schreinemakers war mal acht Minuten tot. Dass sie wieder ins Leben zurückfand, verdankt sie ihrem Mann. Das alles hat sie nun aufgeschrieben in einem Buch mit 'ganz viel Margarethe'. Und einer Botschaft für die Leser.“ FOCUS online
  • „Es ist vielleicht wirklich ein kleines Wunder, dass sie nach dieser Sache wieder ganz die alte geworden ist. Alle Teilnehmer der Pressekonferenz dürften bezeugen können, dass sie tatsächlich immer noch so schnell und so viel redet wie früher. Dennoch hat das Ereignis sie verändert. 'Ich war nie der schlecht gelaunte Mensch, aber jetzt platze ich vor guter Laune', versichert sie überzeugend. Das ist auch die Lehre, die sie ihren Lesern gern mitgeben würde: Nicht meckern, nicht nerven lassen - sondern jede Sekunde des Lebens genießen, weil es so kostbar ist!“ stern.de
  • „Margarethe Schreinemakers ist etwas müde. Sie hat die Nacht mit ihrem Mann durchgemacht und den Blutmond durch ein Fernglas beobachtet. Sie redet viel, aber durchdacht. Und viel lieber als von sich selbst, spricht sie von den Menschen, denen sie in ihrem Leben begegnet ist, deren Geschichten sie berührt haben. [...] In ihrem Buch 'Ich möchte das Leben küssen' geht es aber vor allem um ihr zweites Leben.“ Frankfurter Rundschau
  • „Die gebürtige Krefelderin, die heute in Belgien lebt, erzählt in dem Buch nicht nur ihre Lebensgeschichte, sondern vermittelt auch Lehren, die sie aus ihrem 'Beinahe-Tod' gezogen hat.“ N24.de
  • „Wie sie die Höhen und Tiefen ihres Lebens verarbeitet hat, beschreibt die heute 57-Jährige in ihrem Buch 'Ich will das Leben küssen'.“ Frankfurter Neue Presse
  • „Ihr Buch 'Ich will das Leben küssen' beschreibt sie als 'eine Liebeserklärung an das Leben, eine Geschichte vom Hinfallen und Aufstehen.' Ihr Lebensmotto seit dem erschütternden Vorfall im Jahre 2009: Nicht meckern, nicht nerven lassen - sondern jede Sekunde des Lebens genießen, weil es so kostbar ist! [...] Die Moderatorin formuliert prägnant die Lehren, die sie aus der extremen Erfahrung gezogen hat. Zum Beispiel: 'In die Kiste passt nur wenig.' Oder: 'Lass es krachen, lebe!'“ bunte.de
  • „Schreinemakers' Credo: nicht unterkriegen lassen, wenn das Schicksal K.-o.-Schläge austeilt, sondern auch aus schlimmen Situationen das Beste machen. Sich selbst treu bleiben. Neu beginnen. Ein Buch, das unter die Haut geht und Zuversicht schenkt - ungeschminkt, hart, herzlich und humorvoll.“ Hugendubel Büchermenschen
  • „Acht Minuten lang war sie tot: Im Interview spricht Margarethe Schreinemakers über ein Ereignis, das ihr Lebenfür immer veränderte.“ Frau von Heute
  • „ln dem mit gut 100 Fotos gespickten Band erzählt die 57-Jährige aus ihrem einst aufregenden Leben, das heute in weit ruhigeren Bahnen verläuft.“ TV Today
  • „Sie war die Quasselstrippe der Nation. 2009 der Schock: Nur knapp überlebt sie einen Infarkt, leidet danach an Panikattacken. Über die Suche nach dem Glück.“ Aachener Nachrichten
  • „In acht Minuten kann man ein dickes Bündel Spaghetti al dente kochen oder - wenn man ein guter Läufer ist - etwa 3.000 Meter zurücklegen. Bei Margarethe Schreinemakers teilen acht Minuten ihr Leben in ein Davor und ein Danach ein. Es gibt ihr Leben vor dem 1. März 2009 und das Leben danach.“ Grenz Echo
  • „Aufgrund Schreinemakers Nahtoderfahrung und anschließender Panikattacken liegt die Hauptintension des Titels auf der lebensbejahenden Einstellung der Moderatorin.“ ekz Bibliotheksservice
  • „Wer sich fürs Fernsehgeschäft interessiert, Sehnsucht nach den 90ern hat oder schon immer großer Schreinemakers-Fan war, wird am vorliegenden Buch Freude haben.“ proKOMPAKT

Produktbewertungen

[2]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 2 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

ohne Angabe, 20.09.2015

Sehr schön und bewegend.

ohne Angabe, 05.11.2015

Frau Schreinemakers authentisch und nah

 

Cover und Aufmachung:

---------------------------------

Auf dem Cover ist eine sehr lebensfrohe Frau Schreinemakers zu sehen, die den Betrachter offen anlächelt. Von den Farben her wirkt das Buch ein bisschen wie ein Lebenshilferatgeber und indirekt ist es das auch, aber noch viel mehr! Das Buch selbst ist ein solides Hardcoverbuch mit Umschlag, die Seiten hochglänzend mit vielen Fotografien zwischen dem Text, alles wirkt sehr hochwertig.

 

Inhalt:

----------

Wer kennt nicht die Moderatorin Frau Schreinemakers spätestens aus ihrer Sendung Schreinemakers Live? Doch wer weiß noch, dass sie sich vorher ihre Sporen im Radio und Fernsehen in anderen Sendungen verdient hat und vor allem wer weiß, welcher Mensch wirklich hinter dieser Frau steckt? In diesem Buch lernen wir sie persönlich kennen, ihre Kindheit, ihre privaten Gedanken, Gefühle, aber vor allem ihr Nahtoderlebnis und ihre Zeit danach, in der sie sich aus dem Showleben zurückgezogen hat.

 

Mein Eindruck:

------------------------

In einem Satz: Ich war von der ersten bis zur letzten Seite begeistert! Zum einen hat mir der Stil sehr gut gefallen. Sie schreibt, wie sie moderiert: offen, ehrlich, manchmal sehr nachdenklich, rührend und an passenden Stellen auch mit viel Humor. Sie bleibt sich selber treu und ist einfach Schreinemarkers wie sie leibt und lebt!

Sie beschreibt ihre Kindheit mit 2 Müttern, wie sie in der "Nonnenschule" durch ihre fortschrittliche Einstellung immer wieder angeeckt ist und trotzdem zu Gott immer einen guten Draht hatte, auch wenn sie mit dem "Bodenpersonal" einige Probleme hatte. Sie hatte es nicht immer leicht im Leben, wurde bereits sehr früh mit dem Tod ihr nahestehender Menschen konfrontiert, hat beruflich und privat einige Niederlagen erlebt, von der die heftigste wohl ihr Herzstillstand war. Dieser brachte sie dazu, das Leben noch einmal von einer anderen Seite zu betrachten und neu zu ordnen. Trotz all dieser Erlebnisse ist sie ein Stehaufmännchen, das nie den Kopf in den Sand steckt, sondern sich aufrappelt und weitergeht. Sie will das Leben küssen, damit das Leben sie zurück umarmt. Jeder Tag ist ein Geschenk für sie, das sie dankbar annimmt.

 

Man merkt dem Buch an, dass es mit Herzblut geschrieben wurde, jeder Satz wirkt echt, nicht aufgesetzt oder selbstbeweihräuchernd. Man nimmt der Autorin einfach alles ab, empfindet mit ihr im Lustigen wie im Traurigen, staunt über ihre Lebensenergie und lacht über ihre Anekdoten, die nicht nur, aber auch aus dem Showbusiness stammen. Einige Passagen wie z. B. über das Leben und Denken in Konjunktiven könnte man sich auch als Lebensweisheit an die Wand hängen, so treffend sind sie formuliert.

Als besonderes Highlight sind im Buch passend zu den Kapiteln fast 100 Farbfotos enthalten, die den Eindruck erwecken, man blättere in Frau Schreinemakers privatem Fotoalbum. Man entdeckt dabei auch viele Bilder, die man wahrscheinlich noch nicht kannte.

 

Ich habe das Buch in fast einem Rutsch verschlungen und war extrem begeistert, obwohl ich vorher skeptisch war, da mir die Autorin als Moderatorin von Schreinemakers Live nicht immer gefallen hat, aber ich bin positiv überrascht worden, da ich einfach so Vieles des im Buch geschilderten noch gar nicht wusste und mich diese starke Person und ihre Einstellung zum Leben sehr beeindruckt hat.

 

Fazit:

----------

Frau Schreinemakers Biografie: spritzig, humorvoll, nachdenklich, rührend - einfach toll geschrieben mit vielen tollen Fotos.

  • 1