Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS


Neustart

Ein Herzinfarkt kann das Ende sein - oder der Anfang

Liebe Kundin, lieber Kunde,
dieser Artikel ist vergriffen und wird von uns nicht mehr geführt!

  • Nr. 835085
  • · Gebunden mit Schutzumschlag, 224 Seiten
  • · 03/2016
  • · adeo
vergriffen - keine Neuauflage

Video

Video

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
13,99
Oliver Gaw
Neustart (eBook)
Nr. 814763
Download

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Ein Ziehen in der Brust, ein Stechen, das man nicht einordnen kann. Warnsignale des Körpers, auf die man - so sagt Talkgast Oliver Gaw - unbedingt hören sollte. Denn: es könnte ein Herzinfarkt sein.“ ZDF Mittagsmagazin
  • „Große Demut vor dem Geschenk des Lebens. Herzinfarktpatient schreibt Buch über seine Erfahrungen.“ katholisch.de
  • „Ein Herzinfarkt ändert alles. Er ändert die Menschen und ihre Einstellung zum Leben. Die Geschichte seiner beiden Herzinfarkte hat Oliver Gaw aus Türkheim sehr persönlich und Mut machend niedergeschrieben. Ein Buch für Betroffene, aber auch für jeden Leser, der es erst garnicht soweit kommen lassen will.“ Augsburger Allgemeine
  • „Herzinfarkt mit Tempo 160 auf der Autobahn. Es ist ein Wunder, dass er noch lebt.“ Neue Post
  • „Der mit Humor und einer Prise Selbstironie gewürzte Mutmacher mit Perspektive sei allen Betroffenen inklusive ihres Umfelds nachdrücklich empfohlen.“ ekz biblitoheksservice
  • „Das Buch ist packend wie ein Thriller und unterhaltsam wie ein Roman. Olivers Erzählung ist voller Witz und Anschaulichkeit, aber auch angefüllt mit tiefsinnigen Gedanken, die er dem Leser klar entfaltet und die absolut erhellend und motivierend sind. Weil er uns so offen und ehrlich in seine Gefühlswelt hineinblicken lässt, sind die erlebten Emotionen immer nachvollziehbar und man fiebert von Seite zu Seite, wie es nun weitergeht.“ Caroline Schultz, buchundliteratur.blogspot.de
  • „Nun hat Oliver Gaw ein Buch darüber geschrieben, in dem er offen und mit viel Humor beschreibt, was ihm widerfahren ist. Er will ermutigen, einen Neustart zu wagen, ohne sich zu verbiegen, das eigene Leben mit seinen Chancen und Begrenzungen anzunehmen wie es ist, und vor allen Dingen sich nicht der Angst zu überlassen, das es wieder passieren könnte. Sein Rat: mit einer angemessenen, gesundenLebensweise jeden Tag des Lebens genießen.“ Versalia.de

Produktbewertungen

[3]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 3 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

ohne Angabe, 30.04.2016

Ich habe das Buch "Neustart" von Oliver Gaw gelesen. Ein Herzinfarkt nicht aus medizinischer sondern persönlicher Sicht geschildert zu bekommen ist glaube ich einzigartig. Oliver Gaw lässt tief in sein Inneres blicken was mich gefesselt hat. Traurige Passagen aber auch sehr lustige Abschnitte machen dieses Buch zu meinem persönlichen Bestseller.

ohne Angabe, 23.05.2016

"Der Herzinfarkt hat mich an meine Grenzen geführt und auch darüber hinaus. Ich bin kein neuer Mensch geworden. Sondern wieder zu dem, der ich eigentlch bin. Viele Jahre lang war der echte Oliver Gaw verschüttet geesen, nur tief in mir drin gab es ihn noch. Nach meinem Herzinfarkt habe ich mich endlich selbst wiedergefunden."

 

In seinem autobiographischen Buch "Neustart" beschreibt der Autor seine Erlebnisse und Gefühle nach seinem schweren Herzinfarkt und den Prozess der Heilung und Genesung. Soweit nichts Neues. Es gibt bereits zahlreiche Erfahrungsberichte, einige habe ich gelesen, andere nicht. Doch dieses Buch ist eine echte Bereicherung. Nicht nur deshalb, weil Oliver Gaw eine nachwirkende, und trotzdem humorvolle Art zu Schreiben hat - sondern auch, weil er es versteht, offen, ehrlich und authentisch über Gefühle zu erzählen, die oft nur im Verborgenen bleiben.

 

Es ist eine persönliche Geschichte, die sicher in dieser Art einmalig ist. Eine Geschichte, die in ihrer Gesamtheit aber tagtäglich passiert und viele Menschen (und ihre Angehörigen und Freunde) an die Grenzen ihrer körperlichen und psychischen Leistungsfähigkeit bringt.

Oft habe ich mich selbst ertappt gefühlt. Wie nachlässig gehen wir mit unserer Gesundheit um?! Wie undankbar nehmen wir alles als vollkommen normal und gegeben hin?! Und wie oft fassen wir gute Vorsätze (nicht nur zu Silvester), die nach kurzer Zeit wieder vergessen sind?!

 

Seine Botschaft: Schieb die Dinge nicht auf die lange Bank. Übernimm Verantwortung für dich und dein Leben.

"Unsere Zeit ist nur geliehen, sie gehört uns nicht, deshalb ist jeder Tag kostbar."

 

Ein paar Dinge sind mir ganz besonders im Gedächtnis geblieben. Da ist zum einen die Liebe zu seinem Hund Spike, den er gesünder ernährt(e) als sich selbst und der treuer ist als einige seiner "guten" Freunde. Oder die herzliche Krankenschwester Marina, die ihm "nur" mit Worten Hoffnung und Trost spendet. "Einem Genesenden Glückwünsche zu schicken ist mehr als eine Formalie oder gesellschaftliche Konvention." Wir alle sollten uns bewusst machen, dass Zuwendung und persönliches Interesse in dieser schweren Zeit, über viele dunkle Momente hinweghelfen können. Und wir sollten nie vergessen, dass es jeden von uns treffen kann und dass nicht nur der Betroffene selbst lernen muss mit dieser schwierigen Situation umzugehen, sondern auch seine Familie und Freunde. Die Situation ist für alle sehr belastend. Da kann Unterstützung und Hilfe - und ein bisschen Mitgefühl - ganz sicher nicht schaden.

 

"Gott was ist Glück! Eine Grießsuppe, eine Schlafstelle und keine körperlichen Schmerzen - das ist schon viel. (Theodor Fontane)

 

Der Tipp des Autors: Tun sie einfach mal etwas Verrücktes!

 

Das Buch ist im Mai 2016 als Hardcover im ADEO-Verlag erschienen. Das Cover ist auf den ersten Blick unscheinbar. Ein blauer Hintergrund mit weißem Rahmen, Autor, Titel und eine Herzlinie, die in der Mitte über den Einband zieht. Aber es ist perfekt, weil es nicht vom Wesentlichen ablenkt, sondern mit dem Titel eine ganz klare Botschaft sendet: Ein Herzinfarkt kann das Ende sein - oder ein Anfang. Je nachdem was man(n) daraus macht.

Das Buch ist hochwertig verarbeitet und überzeugt mit kurzen Kapiteln, die einen nahezu schwerelos durch die Zeilen fliegen lassen. Der Schreibstil von Oliver Gaw ist kurzweilig, mit einer guten Brise (Galgen-)Humor, aber auch dem nötigen Respekt vor dem, was er rückblickend erlebt hat. Besonders überzeugt mich, dass seine Geschichte nicht konstruiert wirkt. Er erzählt sehr persönlich, fast immer ohne zu bewerten und steht dabei offen zu seinen Rückschlägen und Tiefpunkten - ohne diese ständig zu dramatisieren.

Auch die Kapitelüberschriften finde ich sehr gelungen. Sie fügen sich gut in das Gesamtgefüge der Geschichte ein und ergänzen sie.

 

Fazit:

Ein sehr persönlicher Erfahrungsbericht über einen Herzinfarkt, der das Herz berührt, der hilft zu verstehen und der Hoffnung gibt. Ein herzlicher Dank an den Autor.

vielleser18, 25.05.2016

Herzinfarkt mit 46 ... Oliver hat Glück im Unglück, er überlebt, obwohl es aufs Messerschneide stand. Eine große Herz OP muss verarbeitet werden - nicht nur körperlich, sondern auch seelisch.

 

100 kurze Kapitel, in denen der Autor Oliver Gaw seine Erfahrungen und Erlebnisse, seine Gedanken und Gefühle beschreibt. Schon kurz nach der OP hat er mit einem Blog (Oliver2punkt0.com) angefangen und nun hat er alles zu einem Buch zusammengetragen. Einem sehr lesenswerten Buch, nicht nur für Betroffene und Angehörige.

 

Oliver Gaw schildert sein Leben vor dem Herzinfart, einem Leben fast wie auf der Überholspur. Arbeit, Stress, keine Zeit für sich, Übergewicht, kein Sport ... wer erkennt sich da nicht wieder? Und dann der Schock: Herzinfarkt auf der Autobahn, allein im Auto. Er kann an einer Abfahrt rausfahren und hält an, doch niemand hilft, alle fahren vorbei. Er rappelt sich auf, ruft seine Frau an und fährt zu einem Treffpunkt, den sie finden kann. Er wird gerettet, doch nicht nur Schmerz und Angst, sondern auch die große OP werden hier aufgearbeitet.

 

Das Cover ist dunkelblau, wie ein Überwachungsmonitor scheint es, darauf der goldene Faden, die Herzlinie, die Nulllinie, die wieder anfängt zu schlagen, ein Neustart eben. Ein schlichtes aber sehr eindrucksvolles Bild, das sehr gut den Inhalt des Buches wiederspiegelt.

 

Wie kann man die Schreibweise beschreiben? Vor allem ehrlich und gefühlvoll, aber auch humorvoll. Es ist ein ernstes Thema, es geht hier wahrlich um Leben und Tod, aber die Prise Humor, die hier immer wieder einfliesst zeigt auch die Lebenseinstellung des Autors, ein eindeutiges Ja zum Leben und daher auch für die notwendigen Veränderungen. Dabei ist dieses Buch nicht als Ratgeber gedacht, sondern als chronologische Aufarbeitung eigener Erfahrungen.

 

Neustart ist ein Buch, das Mut macht, das zum Nachdenken anregt, das einem das Leben wieder bewusster macht und hoffentlich auch dazu führt, dass man eigene schlechten Angewohnheiten aufgibt und endlich auch an sich und seinen eigenen Körper denkt und etwas dafür tut, dass man keine ähnlichen Erfahrungen machen muss.

 

Für alle diejenigen, die eine ähnliche Erfahrung bereits gemacht haben, sei es als direkt Betroffener oder Angehöriger/Freund, ist es sicherlich gut zu wissen, dass man nicht alleine mit seinen Problemen ist, dass andere ähnliches durchgemacht haben.

 

Ein Weg zurück ins Leben, so kann man diese Geschichte beschreiben. Es ist eine sehr persönliche Geschichte, aber eine, die auf viele zutreffen könnte oder kann.

  • 1