Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS


Hörbuch: Rolle vorwärts

Das Leben geht weiter, als man denkt. Gekürzte Hörfassung.

"Hätte ich von Anfang an gewusst, dass ich so lange Zeit fast vollständig gelähmt verbringen muss, ich wäre davongelaufen. Aber ich habe auch viele Stunden erlebt, die schön und glücklich waren und die mir gezeigt haben, dass das Leben manchmal weiter geht, als man denkt."

Zwischen diesen beiden Polen bewegt sich Samuel Koch mit scheinbar endloser Energie und nicht totzukriegendem Humor seit seinem Unfall bei "Wetten, dass..?" nun also rollend statt Saltos schlagend durchs Leben, absolviert ein Schauspielstudium "ohne Körper", lernt gefühlt die Hälfte der deutschen Bevölkerung kennen und erlebt dabei Überraschendes und Schockierendes, Absurdes und Seligmachendes.

"Ich suche mir jeden Tag schöne Erlebnisse: mal Gründe zum Lachen, mal tief gehende Gespräche oder lohnende Herausforderungen. Ich bekomme und gebe hoffentlich viel Liebe. Negativen Dingen, die täglich mitschwingen, gestehe ich einfach nicht viel Wichtigkeit zu. Nicht zuletzt durch das Schauspielstudium habe ich gelernt, nicht ständig zu fragen: 'Was kann ich nicht?', sondern mich darauf zu konzentrieren: 'Was kann ich?'"
Samuel Koch

Hörbuchfassung. Gelesen von Samuel Koch.
  • Nr. 835123
  • · 4 CDs , 245 min
  • · 03/2016
  • · adeo
ab Lager lieferbar

Tracks

Titel
Künstler
Länge
Preis
 
01 Hrbeispiel
Samuel Koch

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
13,99
Samuel Koch
Rolle vorwärts (eBook)
Nr. 814754
Download
13,99
Samuel Koch
Rolle vorwärts [MP3-Album]
Nr. DL835123
Download
17,99
Samuel Koch
Rolle vorwärts
Nr. 835071
ab Lager lieferbar

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Der furchtbare Unfall bei 'Wetten, dass ..?' riss Samuel Koch (27) vor fünf Jahren aus vielen Träumen, fast aus dem Leben. Aufgeben war für ihn aber keine Option. Der Wunsch, Schauspieler zu werden ungebrochen. Lesen Sie im zweiten Teil der BILD Serie zu Samuels neuem Buch 'RolIe vorwärts", wie sich der ehemalige Leistungsturner zurück auf die Bühne kämpft.“ BILD
  • „Samuel Koch beschäftigt vier Festangestellte, mehrere Teilzeitkräfte und Aushilfen, die ihn rund um die Uhr versorgen. Er 'stelle damit einen nicht unerheblichen Wirtschaftsfaktor dar', schreibt er in seinem neuen Buch, typisch hintergründiger Samuel-Koch-Humor. Er habe gezögert, dieses Buch zu verfassen, sagt er, was habe er schon zu erzählen. Und es dann doch getan, am Ende musste er 50 Seiten rausschmeißen.“ stern
  • „Samuels Beziehung zu Gott und seine Veränderung nach dem Unfall ziehen sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch. Koch s Lebenswelt als Hochleistungssportler und Schauspieler ist weit weg von meiner. Trotzdem bewegten mich seine Gedanken über das Leben. Und seine Reife als Mensch und Christ, beschämten mich sogar derart, dass ich das Buch weglegen musste.“ dranNext
  • „Seine Ehrlichkeit, sein unerschütterlicher Humor und sein Optimismus bewegen. 'Rolle vorwärts' ist es definitiv wert, gelesen zu werden!“ Joyce
  • „Sein einzigartige* Lebensmut und sein positver Blick aufs Leben faszinieren. So ist der Leser nach der Lektüre herausgefordert, sich dankbar all die guten Dinge im Leben vor Augen zu führen. Ein Buch, das ermutigt!“ Lebenslauf
  • „Es ist ein Buch, das 'verstört, berührt und bewegt' wie der Schauspieler Til Schweiger im Vorwort schreibt. Es öffnet die Augen für den Wert des Lebens und macht Mut zur Dankbarkeit.“ Pro Medienmagazin
  • „Ehrlich und bewundernswert differenziert setzt sich Samuel Koch mit den Vor- und Nachteilen seiner Situation auseinander, zeigt, wie er seit dem Unfall menschlich gewachsen ist und wie es ihm gelingt, allen Schwierigkeiten zum Trotz positiv und aktiv zu bleiben. Ermutigendes Buch ... Gern empfohlen.“ ekz Bibliotheksservice
  • „Nach dem tragischen Unfall 2010 bei 'Wetten, dass..?' blickt er voller Lebensmut nach vorn.“ Bild der Frau
  • „Die Botschaft, die sich aus Kochs Büchern destillieren lässt, ist klar und optimistisch: Egal, wie hart das Schicksal zuschlägt, egal wie hoffnungslos eine Situation auch erscheinen mag, Aufgeben ist keine Option.“ Schwäbische Zeitung
  • „In seinem zweiten Buch 'Rolle vorwärts. Das Leben geht weiter, als man denkt' verarbeitet der 28-jährige seinen Alltag auf Rädern. Dabei wird deutlich, dass Koch sich mit seinem Schicksal versöhnt hat.“ Börsenblatt des deutschen Buchhandels
  • „Ein Buch, das Mut zur Dankbarkeit macht und mit einer gewissen Portion Humor bedrückenden Momenten ihre Schwere nimmt. In 'Rolle vorwärts' wagt Samuel Koch fast ohne jegliches Schamgefühl einen ehrlichen Blick auf sich selbst.“ www.jesus.ch
  • „Sein Unfall bei "Wetten, dass...?" jährt sich bald zum fünften Mal. Nun schrieb Koch ein Buch über Glück.“ KURIER
  • „Zugleich nimmt er die Leser mit zu tief gehenden, philosophischen Themen wie dem Verhältnis zwischen Freiheit und Abhängigkeit, Sterbehilfe und Suizid, Glück, Menschenwürde, Nützlichkeit und Wert. Man bekommt den Eindruck: Samuel Koch hat sich mit seinem Schicksal versöhnt.“ Coloplast Magazin
  • „Geschrieben ist 'Rolle vorwärts' als eine Aufreihung von Anekdoten, die Kochs persönliche Erfahrungen als Schauspieler und Privatmann mit einem unkooperativen Körper in einer nicht behindertengerechten Umwelt beschreiben. Dabei wechselt die Tonalität von lakonisch zu selbstironisch. Der Leser erkennt Bedauern, aber niemals Selbstmitleid. Die einzelnen Episoden aus Kochs Leben sind kurz und kurzweilig und lassen sich schnell und unabhängig voneinander lesen.“ www.der-querschnitt.de
  • „Er beschönigt nichts und schöpft gleichzeitig aus seinem christlichen Fundament.“ Schaufenster des Schweizer Buchhandels
  • „'Rolle vorwärts' ist ein wunderbares Lebens- und Glaubensbuch, das Samuel Koch mit den Worten schließt: 'Tränen trocknen, Schmerz lindern. Geht auch schon jetzt. Deshalb werde ich weiter wach, neugierig und abenteuerlustig vorwärtsrollen und versuchen, mit so vielen Menschen wie möglich schon jetzt und hier ein Stückchen Himmel auf Erden zu feiern.'“ Winfried Stanzick auf www.buechertreff.de

Produktbewertungen

[3]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 3 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

C. Stückner, 23.06.2016

Samuel Koch nach seinem schweren Unfall bei "Wetten dass" seither gelähmt ist und als Tetraplegiker, muss sein Leben neu gestalten. In diesem Hörbuch gibt er uns einen Eindruck von diesem neuen Leben. Ob es die Themen: Freundschaft, Vertrauen, Glaube, Krankheit, Familie,Pflegenotstand usw. sind bei allem hat Samuel seine Meinung dazu. Seine Erlebnisse die er in dieser neuen Lebenssituation bisher erleben durfte schildert er hier eindrücklich.

Und so hören wir Sätze wie diese z.B.: "Ich will lieber mehr schauen auf das was geht, als weniger das was nicht geht." "Wer bestimmt wann das Leben lebenswert ist?" "Eigentlich sind wir doch alle mehr oder minder behindert Depressionen,Allergien, Ängste... die Liste der Dinge die uns hindern oder behindern ist beliebig erweiterbar." Es geht ihm auch um aktive Sterbehilfe, wer bestimmt wann das Leben lebenswert ist? Man erfährt wie gut es ist wenn man eine tolle Familie, Freunde und den Glauben an Gott zu haben, die einem helfen diese neue Situation zu meistern. Wir erfahren aber auch von Situationen bei einem Musicalbesuch, beim Flug nach Afrika oder wie er bei seiner Schauspielausbildung zurecht kommt. Und wenn er gefragt wird: "Warum strahlst du so?" dann antwortet er nur lächelnd "Wahrscheinlich weil ich so nah an der Sonne bin!"

 

Meine Meinung:

Dieses Hörbuch hat mich nicht enttäuscht und ich habe mit Freuden zugehört wie Samuel Koch sein 2 Buch hier zum besten gibt. Wenn man sich vorstellt, das ihm an Anfang seines Unfalls das Sprechen noch schwer viel ist es erstaunlich, das er dieses Hörbuch mit 228 min. selbst aufspricht. Auch wenn dieses Hörbuch eine verkürzte Fassung seines Buches ist, war es für mich schon sehr beeindruckend diese Lebenseinstellung, den Glauben an Gott, das Ja zu seinem neuen Leben und das Vertrauen in die Zukunft zu hören.Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der mutlos in die Zukunft schaut, aber auch für jeden normalen Menschen (wie Samuel Koch es in seinem Hörbuch sagt) ist dieses Buch geeignet. Vielleicht sollte wir auch öfter sagen wie Samuel: "Tot bin ich noch lange genug !!!" Für mich bekommt dieses Hörbuch 5 von 5 Sterne.

ohne Angabe, 28.06.2016

"Während sich die meisten Autoren vor Unannehmlichkeiten drücken, gehst du sprachlich mit offenem Visier ins Gefecht. Du stößt den Leser vor den Kopf, provozierst und kitzelst so manches Schmunzeln hervor. Dein Buch verstört, berührt, bewegt. Oftmals alles drei zugleich. Mit Gedanken in Lichtgeschwindigkeit analysierst du dein eigenes Leben, unsere Gesellschaft und unsere Wertvorstellungen. /.../ Dabei glückt dir ein hochphilosophisches Buch, dass durch den Blick des Tetraplegikers dem Leser viel mehr über sich selbst verrät, als es irgendjemand sonst vermitteln könnte." (Auszug: Till Schweiger im Booklet)

 

 

Eigentlich sind Hörbucher nicht so mein Ding. Es fällt mir oft schwer dran zu bleiben. Schnell lasse ich mich dann verleiten und mache Dinge nebenher und verliere deshalb den Faden. Trotzdem habe ich mich auf das "Risiko" eingelassen und wurde zum ersten Mal nicht enttäuscht.

"Rolle vorwärst" von Samuel Koch ist mehr als ein autobiographischer Erfahrungsbericht. Natürlich hat mich seine Geschichte - aus seiner Perspektive - interessiert. Auch, weil ich, da bin ich ehrlich, doch das ein oder andere (kleine) Vorurteil hatte. Wie sieht er sich und das was um ihn und mit ihm passiert selbst, habe ich mich oft gefragt. Wie kommt er mit seiner Behinderung zurecht?

 

Das Hörbuch selbst besteht aus 4 Einzel-CD`s in einer nach rechts und links aufklappbaren Hülle. Zusätzlich findet sich innen ein kleines Booklet mit einem Vorwort von Ullrich Matthes und Til Schweiger. Es ist eine gekürzte Hörfassung des gleichnamigen Buches, mit einer Gesamtspielzeit von 228 Minuten.

Auf dem Cover sieht man den Autor selbst in seinem Rollstuhl, wie er auf einer Startbahn oder einer Rennstrecke vor der Tribüne steht. Er lächelt und schaut doch "angriffslustig" nach vorn. Würden die Vorderräder nicht quer stehen, könnte man meinen, er kommt mit Schwung angefahren und es würde nur eine Sekunde dauern und er wäre an uns vorbeiflitzt.

Diesen Elan und diesen Lebensmut hört man auch in seinen Worten. Samuel Koch selbst hat das Hörbuch eingelesen. Und das ist für mich etwas ganz Besonderes. Denn hier zeigt sich, dass sein Schauspielstudium und seine Stimmbildung nicht nur ein "Mitleidsbonus" waren. Die Vielfältigkeit in seiner Stimme wirkt auf mich angenehm, berührend, mitreißend, sie ließ mich Schmunzeln, zustimmend Nicken, aber sie ließ mich auch oft nachdenklich zurück.

Eins steht fest. Ich werde mir auf jeden Fall auch das Buch zum Hörbuch kaufen. Vielleicht entdecke ich zwischen den Zeilen noch den ein oder anderen Moment, der mir beim Hören entgangen sein könnte.

 

Ohne zu viel zu verraten, möchte ich gern noch erzählen, was euch in diesem Hörbuch erwartet und was mir besonders in Erinnerung geblieben ist.

Samuel berichtet über seinen Unfall 2010 bei "Wetten daß ..." und seine Zeit danach. Es geht dabei nicht nur um seinen Rehaaufenthalt, sondern auch um seine ersten Schritte zurück in die Normalität des Alltags. Gibt es die als Tetraplegiker, vom Hals abwärts gelähmt ,überhaupt noch? Kann man noch Spaß und Freude am Leben empfinden? Und gibt es eine berufliche Zukunft? Eine Chance für eine offene, von Vertrauen geprägte, lebendige Liebe?

 

Besonders bewegt haben mich seine Ausführungen über den Wert des Augenblicks, über Lebensqualität und das Glück als solches. Er hat sein Schauspielstudium trotz körperlicher Einschränkung fortgeführt, abgschlossen und hinterfragt sich aufrichtig: ist es Schauspielerei oder Zurschaustellerei, was er da (be-)treibt?!

Außerdem gelingt es ihm seine Perspektive zu verdeutlichen, authentisch, aufrichtig, von Herzen, aber ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Vielleicht sollten gerade Menschen die Berührungsängste mit Behinderungen haben, dieses Buch hören und/oder lesen. Nein, nicht vielleicht. Unbedingt!

Der Autor liest auch eine besonders heftige Email vor, die er, neben viel ermutigender Post, bekam. Anfangs machte mich das wütend. Wie kann jemand so harte Worte finden und diese auch "aussprechen"? Dann war ich betroffen. Denn auch ich hatte in stillen Momenten, den ein oder anderen gleichen Gedanken. Dann war ich erleichtert, weil ich mich endlich frei machen konnte von Vorurteilen und mich so ganz auf seine "Geschichte" einlassen konnte.

 

Fazit:

Aufrichtigen Dank, lieber Samuel Koch für deine ehrlichen, wachrüttelnden, bewegenden und manchmal überraschenden Worte.

 

"Es steckt so viel Inhalt in dem, was er sagt, so viel Tiefe, und trotzdem redet er nicht wie ein Philosophieprofessor, sondern wie du und ich."

 

Ein wunderbares und vor allem wertvolles (Hör-)Buch, das nachdenklich stimmt, unterhält, Mut macht und etwas in meinem Kopf bewegt hat.

ohne Angabe, 17.07.2016

Inhalt: Samuel Koch selbst liest/spricht sein Leben. Seine Gedanken. Sein Sein!

 

Meinung: Ich bin ziemlich begeistert.

Sowohl von diesem Leben, das so ein heftiges Auf und Ab ist, als auch von der Zuversicht, der Ehrlichkeit, der Menschlichkeit, dem trockenen Humor und dem Glauben, der ja doch auch eine wesentliche Rolle spielt.

 

Man wird so klein und demütig, auch wenn ich Schmerzen auch kenne, täglich ... ist es für mich unvorstellbar mich nicht alleine zu bewegen geschweigedenn zu essen, zu leben ...

Es ist schon ein grenzwertiges "Dasein", von dem ich auch nicht weiß, wie ich damit klar käme... dieses "gefangen im Betonklotz Körper" das klingt wahrlich erschreckend und das kann ich mir vorstellen. Das ist schlimm... und doch gibts wieder die schönen Momente. Die Listen. Die Freunde. Das Schauspielern.

Das Hörbuch ist echt toll und ich werde es weiterempfehlen!

Mit hat auch die Stimme sehr gut gefallen. Es war NIE langweilig, auch wenn es echt lang ist, wenn man da so zuhört, aber es war immer sehr kurzweilig.

 

Die Themen sind auch super, manchmal hätte man sich noch mehr Tiefgang gewünscht, grad wo er die Mails vorliest, da denkt man: "Ja und? Wie ist es nun ausgegangen?"

Oder Sterbehilfe... schweres Thema, wichtiges Thema! Ja man könnte jetzt viel diskutieren. Ich fand es echt super und es hat wirklich Freude gemacht zuzuhören!

Definitiv auch beigetragen hat es, sich über das eigene Leben wieder mehr Gedanken zu machen, sich bewußter wahrzunehmen und das Leben wieder mehr zu schätzen! Man muß es sich nur immer wieder ins Gedächtnis rufen.

 

Auch unsere 11-jährige Tochter hat gebannt mitgehört.

 

Mit 4 CDs ist es sehr lang, aber nie langweilig. Die ersten 3 CDs gehen um die 70 min und die 4. dann 45 min.

 

Fazit: Spannend, toll, lehrreich, nachdenklich, witzig, immer wieder anrührend! Danke!

  • 1