Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS


Ziegen wie du und ich

Was ich von meinen vierbeinigen Weggefährten über Gott und die Welt lerne.

Warum ausgerechnet Zwergziegen? Diese Frage bekommt Maria Anna Leenen immer wieder zu hören. Mitten in einer hochtechnisierten Agrarlandschaft lebt sie als Einsiedlerin mit einer Herde Zwergziegen.
Die Frage nach dem Warum brachte Maria Anna Leenen dazu, ihre "nutzlosen" vierbeinigen Weggefährten intensiv zu studieren. Und dabei wurde ihr Blick auf die Schöpfung enorm erweitert. Nicht nur die überschäumende Lebensfreude ihrer "Zwerge" wurde zu einem geistlichen Impuls.
Auch das soziale Leben in der Herde und die positive Wirkung der Tiere bei Besuchen in Kindergärten und Seniorenheim machen spürbar: Unsere Mitgeschöpfe tun uns gut und helfen dabei, das Leben intensiver zu begreifen.
Einige Themen aus dem Buch:

· Zwergziegen: Meister der Work-Life-Balance
· Ruminatio: Die Kunst des Wiederkäuens
· Meckern vor Glück: Lebensfreude, die ansteckt· Von wegen "zickig": Ein Plädoyer für mehr Ziegen in der Schafherde
  • Nr. 835221
  • · Schutzumschlag, 12,5 x 18,7 cm, 8 Seiten Bildteil, 192 Seiten
  • · 02/2019
  • · adeo
ab Lager lieferbar

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
13,99
Ziegen wie du und ich (eBook)
Nr. 835803
Download

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Der Leser darf teilhaben am Leben von Maria Anna Leenen, in lustigen und auch ernsteren Episoden, die in keinster Weise weltfremd und mit einer gehörigen Portion Humor gewürzt sind sowie über viele iefsinnige Äußerungen nachdenken.“ Ein unterhaltsames und informatives Buch nicht nur für Tierfreunde. ekz Bibliothekenservice

Produktbewertungen

[7]
Produktbewertungen
Durchschnittliche Bewertung: 5 7 Stimmen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)

A. Lechtenberg, 19.03.2019

Zwischen Massentierhaltung auf der einen und Haustier-Kult auf der anderen Seite einen respektvollen Umgang mit Tieren zu beschreiben - kein leichtes Unterfangen. Maria Anna Leenen ist der Spagat gelungen. Sehr persönlich und authentisch lässt sie ihre Leser teilhaben an einem Blick auf Welt und Tier und Mensch, der ihr eigenes Staunen ebenso offenbart wie die Schönheit alles Lebendigen. Auf diese Weise sensibilisiert die Autorin für eine neue Haltung unserer Mitwelt gegenüber, ohne dass sie den erhobenen Zeigefinger bemühen müsste. Sie lädt vielmehr ein, ihre Perspektive zu teilen und unseren kleinen blau-grünen Planeten samt all seiner wunderbaren Lebensformen mit Gottes Augen zu sehen. Es ist ein leidenschaftliches und ein zärtliches Buch, ein engagiertes und ein nachdenkliches, ein zutiefst geistliches - aber kein frömmelndes!

Muss man ein Christ sein, um "Ziegen wie du und ich" mit Gewinn zu lesen? Nein, Mensch-Werden-Wollen genügt. Darin liegt meines Erachtens die tiefste Botschaft, um die es Maria Anna Leenen zwischen den Zeilen geht: dass unser Umgang mit Tieren auch deshalb der Reflektion bedarf, weil er Spiegel der eigenen Seele ist.

Empfehlung: Lesen, gut wiederkäuen und vielfach verschenken!

Benedetta Michelini, 19.03.2019

Das Buch habe ich mit großem Gewinn gelesen. Es ist der Autorin gelungen, ein "tierisch-geistliches" Buch zu schreiben, in welchem das sehr aktuelle Thema des Umgangs mit der Schöpfung aus humanwissenschaftlicher, zoologischer, theologischer, christlicher Perspektive beleuchtet wird. Die persönlichen Erzählungen der Autorin, wechselnd zwischen Episoden ihrer bunten Lebensgeschichte und tiefen Zeugnissen ihrer Lebensform als Eremitin, haben mich sehr angesprochen und beeindruckt. Ich bin Maria Anna Leenen für den einen oder anderen Hinweis bzgl. des geistlichen Lebens, seiner Ausdrucksformen und seiner Pflege sehr dankbar!

M.K., 24.03.2019

Ich möchte Ihnen dieses Buch unbedingt weiterempfehlen! Einmal zur Hand genommen konnte ich es kaum weglegen. Anschaulich und spannend erzählend durchleuchtet Maria Anna Leenen ihr Leben nach eindrücklichen Erfahrungen und Erlebnissen mit Tieren. Besonders ihre Zwergziegen stehen dabei im Mittelpunkt der Betrachtung. Unter Aufgriff des derzeitigen Forschungsstandes, vor allem in der Verhaltensbiologie, reflektiert sie mithilfe ihrer tierischen Nachbarn ihr sich wandelndes Verhältnis zu Tieren und ihrer Umwelt und stellt einen Zusammenhang her zur Entwicklung ihres Gottesglaubens. Dabei entfaltet sie nach und nach eine faszinierende Perspektive auf das Leben und auf die Welt, und eröffnet einen Blick voller Staunen, Wertschätzung und Verantwortungsbereitschaft.

Wer dieses Buch liest, könnte einen Wandel spüren... Ich kann nur empfehlen, es zu probieren.

peedee, 31.03.2019

Zwergziegen und der Blick aufs Leben

 

Maria Anna Leenen, geb. 1956, lebt seit 1994 als Einsiedlerin mitten in Deutschland – zusammen mit Zwergziegen und zwei Katzen. Mit diesem Buch will sie aufzeigen, was sie von ihren Ziegen über Gott und die Welt lernt. Mit einem Vorwort von Dr. Rainer Hagencord, Gründer und Leiter des Instituts für Theologische Zoologie, Münster. Die Illustrationen stammen von Sigrid Schauer.

 

Erster Eindruck: Der Buchtitel hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht und Neugierde geschürt; mir gefallen Buch- und Untertitel sehr gut. Der Schutzumschlag mit den beiden Ziegen gefällt mir, auch wenn ich kein Fan von Schutzumschlägen bin.

 

Wie kommt man auf die Idee, ein Buch „Ziegen wie du und ich“ zu nennen? Das war mein erster Gedanke, als ich auf dieses Buch gestossen bin. Ich lese sehr gerne Erfahrungsberichte von Menschen, die ihr Leben Gott widmen. Als Einsiedlerin kommt man nicht auf die Welt, man muss sich dazu berufen fühlen.

1985 war die Autorin in Venezuela auf einer Wasserbüffelfarm, als sie beim Lesen eines christlichen Buches der Ruf Gottes erreichte. „Es waren nur vier Sekunden, aber danach wusste ich: Meine Sicht auf die Welt musste sich ändern. Der Sinn meines Lebens lag in einem Leben mit Gott.“ Von der venezolanischen Büffelfarm in die deutsche Einsiedelei mit Ziegen dauerte es dann ein paar Jahre. Vorher versuchte sie verschiedene christliche Gemeinschaften aus, bis sie merkt, dass die Einsiedelei für sie das Richtige ist.

Mich beeindruckt es, wenn jemand als Einsiedlerin lebt und dabei auf vieles verzichtet. Die Autorin betont jedoch, dass ihr Leben trotz der (materiellen) Einschränkungen reich und erfüllt sei. Dies nehme ich ihr aufgrund des Gelesenen auch absolut ab. Sie erzählt, dass sich ihr Blickwinkel auf die Schöpfung aufgrund des Lebens mit ihren Ziegen verändert hat. Die Tiere haben aber auch Einfluss auf weitere Menschen, denn Maria Anna Leenen besucht mit ihren „Zwergen“, wie sie ihre Zwergziegen liebevoll nennt, auch Kindergärten oder Seniorenheime. Diese Besuche sind erwartungsgemäss ganz unterschiedlich: Kinder sind häufig neugierig oder ängstlich, Senioren hingegen, vor allem die mit demenziellen Erkrankungen, reagieren zuweilen ganz anders, z.B. zaubert der Kontakt mit der Ziege ein Lächeln auf das Gesicht einer Bewohnerin, die seit Jahren nicht mehr gelächelt hat.

Es ist interessant, dass es – in der heutigen Zeit – von der Autorin kein Foto mit Gesicht gibt (die Begründung lässt sich im Internet finden). Von mir gibt es 3 Sterne.

Crissy, 08.04.2019

Ich habe vor einiger Zeit die Autorin bei einer Lesung gehört, das Buch kannte ich noch nicht. Ich war einfach neugierig. Es hat mich schon sehr überrascht, positiv, was sie vorgelesen hat. Die Sicht auf Tiere und auf die Beziehung von uns dazu fand ich total spannend und es hat mich noch neugieriger gemacht. Dann habe ich das Buch gelesen und bin schon schwer beeindruckt! Auch wie sie schreibt hat mich angezogen. Leicht verständlich und trotzdem tolle, tiefe Gedanken. Kann das Buch nur empfehlen!

M.Kipp, 10.04.2019

„Ziegen wie du und ich“ von Maria Anna Leenen ist ein lesenswertes Buch! Durch die Kombination von biblischen Zitaten und ihre meist erkenntnisbringenden Schilderungen lässt sich das Buch wunderbar lesen. Die spannenden, erschreckenden aber auch schönen Erfahrungen schildert die Autorin mit einer Mischung aus Witz, Ernst und passenden Texten aus der Bibel. Neben den liebevollen Beschreibungen der Charaktere ihrer einzelnen Ziegen lässt sie aber auch Platz für Gewissensfragen und Kritik, nicht nur an der Tierhaltung/Landwirtschaft im Allgemeinen, sondern auch an sich selber. Diese Frage, ob das Verhalten gerade wirklich fair zum Tier oder nur am leichtesten für mich als Tierhalter ist, ist einer der vielen Aspekte, die ich aus dem Buch mitnehme. Wie der Titel schon sagt, jede der Ziegen (oder andere Tiere) haben einen eigenen Charakter, so wie du und ich. Da ich in der Landwirtschaft mit Tierhaltung arbeite, habe ich durch das Buch nochmal andere Sichtweisen und Denkanstöße bekommen.

Zusammenfassend: ein empfehlenswertes Buch !

Miriam Kipp, 18.04.2019

„Ziegen wie du und ich“ von Maira Anna Leenen ist ein lesenswertes Buch! Durch die Kombination von biblischen Zitaten und ihre meist erkenntnisbringenden Schilderungen lässt sich das Buch wunderbar lesen. Die spannenden, erschreckenden aber auch schönen Erfahrungen schildert die Autorin mit einer Mischung aus Witz, Ernst und passenden Texten aus der Bibel. Neben den liebevollen Beschreibungen der Charaktere ihrer einzelnen Ziegen lässt sie aber auch Platz für Gewissensfragen und Kritik, nicht nur an der Tierhaltung/Landwirtschaft im Allgemeinen, sondern auch an sich selber. Diese Frage, ob das Verhalten gerade wirklich fair zum Tier oder nur am leichtesten für mich als Tierhalter ist, ist einer der vielen Aspekte, die ich aus dem Buch mitnehme. Wie der Titel schon sagt, jede der Ziegen (oder andere Tiere) haben einen eigenen Charakter, so wie du und ich. Da ich in der Landwirtschaft mit Tierhaltung arbeite, habe ich durch das Buch nochmal andere Sichtweisen und Denkanstöße bekommen.

Zusammenfassend: ein empfehlenswertes Buch !

Miriam Kipp

 

 

  • 1