Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

Um Gottes willen

Warum Menschen heute ins Kloster gehen

"Wenn ich sagen würde, es ist leicht, ins Kloster einzutreten, würde ich lügen. Es ist wunderschön,
aber es ist auch eine große Herausforderung." Pater Isaak Maria, 26 Jahre, Zisterzienser

Warum gehen Menschen ins Kloster - nicht nur für ein hippes Schweigewochenende, sondern für ein ganzes Leben? Was bewegt moderne Menschen dazu, sich einem religiösen Orden anzuschließen?
Und dauerhaft auf Partnerschaft, Familie, Besitz und Selbstbestimmung zu verzichten?

16 Frauen und Männer im Alter von 23 bis 92 Jahren - vom Physiker bis zur Bierbrauerin - erzählen von ihrem persönlichen Weg in das Ordensleben und antworten auf spannende Fragen: Wann und warum haben sie den Ruf in dieses ungewöhnliche Lebensmodell verspürt? Welche Herausforderungen sind am größten? Und wie sieht der Alltag im Orden aus? Haben sie die Entscheidung je bereut und was macht sie wirklich glücklich?
  • Nr. 835247
  • · Gebunden, 13,5 x 21,5 cm, Schutzumschlag, 224 Seiten
  • · 02/2020
  • · adeo
ab Lager lieferbar

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
13,99
Stephanie Mende
Um Gottes willen (eBook)
Nr. 835814
Download

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Ein fesselndes Buch, das von eigenwilligen Menschen erzählt, die aber alles andere als weltfremde Sonderlinge sind.“ Münchner Kirchenfernsehen Sank Michaelsbund
  • „Das Buch gibt spannende Einblicke in eine Welt, die der breiten Öffentlichkeit normalerweise verborgen bleibt.“ buecher-magazin.de
  • „In ihrem Buch"Um Gottes willen" räumt Stephanie Mende mit Vorurteilen auf und zeigt, dass das Leben hinter Klostermauern aufgeschlossen und modern sein kann.“ Paulinus, Wochenzeitung im Bistum Trier
  • „Wer sich für außergewöhnliche Lebenswege und Spiritualität interessiert, kann an dem Sammelband Gefallen finden.“ Der evangelische Buchberater
  • „Schon der Buchumschlag macht neugierig auf die 16 Frauen und Männer im Alter von 23 bis 92 Jahren, die Autorin Stephanie Mende von ihrem Weg ins Kloster erzählen, mit allen Schwierigkeiten und erfreulichen Ereignissen, in aller Offenheit und Ehrlichkeit.“ Kirchenzeitung
  • „Es fällt mir nicht immer leicht, aber ich muss auch eigene Interessen zurückstellen, damit unsere Gemeinschaft funktioniert.“ Stephanie Mende im Interview mit Christ in der Gegenwart
  • „Ein breites Spektrum, das deutlich macht, wie lebendig das Ordensleben in unserem Land immer noch ist.“ Die Tagespost Würzburg
  • „Nonnen backen Oblaten, um sich ihren Unterhalt zu sichern? Ordensbrüder verkaufen ihr Gemüse im Klostergarten - und sonst wird nur gebetet? So stellen sich viele den Alltag hinter Klostermauern vor. Doch das hat mit der Realität wenig zu tun.“ Sonntag Express
  • „Es gibt eine ganz besondere Form der Work-Life-Balance, die schon seit vielen Jahrhunderten praktiziert wird. Ihr zugrunde liegt die Entscheidung, in ein Kloster zu gehen und dort - unter ganz besonderen Voraussetzungen - zu leben und zu arbeiten.“ Jezza! Magazin
  • „Zu kostbar ist allen Nonnen und Mönchen ihre Berufung sowie das Leben mit Gott. Das beeindruckt - auch mit Blick auf die ganz unterschiedlichen Lebenswege.“ idea Spektrum
  • „Spannend ist es zu lesen, auf welch manchmal überraschende Weise Ordensleute Antwort auf den Ruf Gottes gegeben haben.“ Misericordia
  • „Dieses Buch ist ein Geschenk. In ihm sind 16 abwechslungsreiche Lebenszeugnisse "verpackt".“ Heinrichsblatt
  • „Der Titel, auch als E-Book erhältlich, kann gerne empfohlen werden.“ Bibliothekarische Dienste

Produktbewertungen

Produktbewertungen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)