Warenkorb
 
Ihr Warenkorb enthält zurzeit noch keinen Artikel.
INFOS

Erinnerungen an Dietrich Bonhoeffer (eBook)

Entdeckungen in den Aufzeichnungen seiner Schwester Susanne

"Susanne Dreß schreibt so anschaulich über ihren Bruder Dietrich, dass man das Gefühl hat, bei Familie Bonhoeer mit am Esstisch zu sitzen."

So beschreibt Jutta Koslowski die Lebenserinnerungen von Dietrich Bonhoeers Schwester Susanne, die ein sehr inniges Verhältnis zu ihrem drei Jahre älteren Bruder hatte. Hautnah erleben die Leser sowohl dessen Kindertage als auch seine späteren Jahre als Theologe und Widerstandskämpfer mit. Susanne durfte ihrem Bruder Essen, Wäsche, Bücher und Briefe ins Gefängnis bringen.

Das Buch endet jedoch nicht mit dem Tod Bonhoeffers im April 1945, sondern schildert auch den von tiefer Dankbarkeit und Versöhnungsbereitschaft geprägten Umgang der Familie mit dem Erlebten, den Susanne ganz bewusst als Dietrichs Vermächtnis versteht.

Ein einzigartiges Buch von hohem zeitgeschichtlichem Wert und eine packende Lektüre für alle, die ein facettenreicheres und umfassenderes Bild von Dietrich Bonhoeffer und seiner Familie gewinnen möchten.
  • Nr. 835817
  • · Seitenzahl der Printausgabe: 160 Seiten
  • · 02/2020
  • · adeo

Leseprobe

Auch erhältlich als

Auch erhältlich als
16,00
Jutta Koslowski
Erinnerungen an Dietrich Bonhoeffer
Nr. 835253
ab Lager lieferbar

Stimmen zum Produkt

Stimmen zum Produkt
  • „Allgemein verständliche und authentische Informationen zu Bonhoeffers Leben, seinem Charakter und seiner Persönlichkeit.“ Ekz Bibliotheksservice
  • „Das Buch besticht als Zeitzeugenbericht und Dokument glaubwürdiger Vergebungsbereitschaft.“ Die Tagespost Würzburg
  • „Die Autorin Jutta Koslowski bedient sich Notizen von Bonhoeffers Schwester, Susanne Dreß, und ermöglicht in diesem kleinen Büchlein einen sehr privaten Einblick in das Denken und Leben des vor 75 Jahren getöteten Theologen und Widerständlers.“ Neues Leben
  • „Das Buch besticht als Zeitzeugenbericht und Dokument glaubwürdiger Vergebungsbereitschaft. Ohne Selbstmitleid oder Sentimentalität schaut die Autorin zurück.“ Die Tagespost Würzburg
  • „Ganz nah dran!“ Bonifatiusbote

Produktbewertungen

Produktbewertungen

Ihre Bewertung

Content ".nncomments-popover-content" wird per jQuery ersetzt.

(klicken Sie auf die Sterne zur Bewertung)